Auf der Bundesgartenschau in Heilbronn können Besucher dank moderner Mikrofontechnologie in das Innere eines Bienenstocks lauschen.  Wir haben keine Sekunde gezögert, als die Anfrage kam, ob wir uns eine Partnerschaft mit der BUGA in Heilbronn vorstellen können – natürlich sind wir dabei. Denn als Unternehmen am Standort Heilbronn mit über 400 Mitarbeitern fördern wir alles was die Lebensqualiät erhält, steigert und sichert. Denn das kommt wirklich allen zu Gute. Wer beim Spaziergang über die Bundesgartenschau 2019 in Heilbronn (17. April bis 6. Oktober) die Blütenpracht bewundert, wird sicher auch die eine oder andere Honigbiene zu Gesicht bekommen. Diese unscheinbaren Insekten sind von enormer Bedeutung, nicht

Der Informatiker Tim Landgraf leitet das Biorobotik-Labor der FU Berlin. Die interdisziplinäre Arbeitsgruppe erforscht biologische Systeme mit Hilfe von Robotern. Technology Review: Sie erforschen das Verhalten von Bienen mit Hilfe von Robotern und künstlicher Intelligenz. Warum? Tim Landgraf: Bienen sind sehr schlaue Tiere, die interessantes Verhalten zeigen. Das tun sie sowohl als Individuen, zum Beispiel in der Navigation, als auch kollektiv im Schwarm. Je tiefer ich da einsteige, desto faszinierender wird das. mehr … heise.de; 8. Mai 2019

Die Bienen werden immer weniger, weil ihnen Lebensraum und Nahrung fehlen. Dabei sind die summenden Pollensammler unverzichtbar für unser Überleben. Mit bienenfreundlichen Pflanzen am Balkon, im Garten oder auf der Fensterbank tut man nicht nur den fleißigen Insekten etwas Gutes. Je nach Größe des Gartens oder Balkons kann man unterschiedlichste Blumen, Kräuter, Obst-und Gemüsesorten sowie Sträucher pflanzen, die den Bienen ausreichend Nahrung bieten. Diese können ruhig mit anderen Pflanzenarten kombiniert werden. Salzburg24.at; 05. April 2019 14:27 Uhr

Dass sich der Einsatz von Bürgern sowie von Natur- und Umweltschützern doch lohnen kann, zeigt das Beispiel des Volksbegehrens „Rettet die Bienen“ in Bayern. Denn die bayerische Landesregierung wird den Gesetzentwurf annehmen. Die große Beteiligung an der Aktion hatte die Söder-Regierung unter Zugzwang gesetzt. Das Volksbegehren hatte in Bayern für einen regelrechten Ansturm in Rathäusern gesorgt, wo sich fast 2 Millionen Menschen im Januar und Februar mit ihrer Unterschrift für die Rettung der Bienen in Bayern einsetzten. nana; 16. März 2019

Alexandra Großhans ist Imkerin im Schlossgarten – Es werden auch Führungen zu den Insekten angeboten Alexandra Großhans ist Schlossgarten-Imkerin im Schloss Schwetzingen. Mit den Bienen heißt sie den nahen Frühling willkommen. Schwetzingen. Die schöne Idee summte und brummte Alexandra Großhans mehr als 20 Jahre lang durch den Sinn: Als Kind durfte sie einen Bienenstock anschauen. „Das fand ich richtig toll“, erinnert sie sich. Schon damals wurde der Wunsch geboren, selbst Imkerin zu werden. Aber es sollte einige Zeit dauern, bis sich die inzwischen erwachsene Frau diesen Traum erfüllen sollte. Seit drei Jahren ist sie nun Schlossgarten-Imkerin im Schlossgarten von Schwetzingen. „Das Leben mit Bienen verbindet