erstellt am

Der Spitzenkoch und sein Biobauer

Matthias Hollenstein ist ein Bauer ohne Hof – und trotzdem ein Pionier beim Anbauen von Gemüse und Getreide. Markus Burkhard ist ein Spitzenkoch, der im Zürcher Clouds war. Aber er hat sich von den Höhen des Gourmettempels in die Provinz begeben. Und Patrick Honauer ist ein erfolgreicher Biounternehmer, der sich jetzt um die Kinderkrankheiten eines spannenden Schweizer Gastroexperiments kümmert. Die Rede ist vom Hotel und Restaurant Jakob in Rapperswil. Dort versuchen die drei mit ihrem passionierten Team, Landwirtschaft und Spitzengastronomie solidarisch unter einen Hut zu bringen. Lesen Sie weiter

Tages Anzeiger; 18. April 2017

Im Hotel Jakob wird zum Frühstück Honig aus Buchenloo serviert.

 

erstellt am

TIPP VOM IMKER: HONIG GEGEN POLLEN-ALLERGIE

Was ist das für ein Frühling bisher: Seit Wochen richtig viel Sonne und warme Temperaturen. Doch was des einen Freud ist, ist des anderen Leid: Denn auch Pollen fliegen jetzt wieder vermehrt. Das führt zu juckenden Augen, Schniefnasen und Niesattacken. Gerade sind zum Beispiel die Pollen von Erle, Pappel und Gräsern in der Luft.

Heimischer Honig als „Gewöhnungsmittel“ gegen Pollen

Der Imker Victor Hernandez hat für alle Allergiker einen Tipp. Nämlich regelmäßig Honig aus der Region zu essen. Denn Honig enthalte immer Pollen. Und wenn man regelmäßig Honig esse, nehme der Körper dieselben Pollen auf wie die in der Luft und könne sich daran gewöhnen, so Hernandez. Das sei natürlich kein Allheilmittel und funktioniere vielleicht auch nicht bei jedem. Aber vielen würde es helfen, und man könne ja nichts verlieren, so der Imker.

Außerdem hilft bei Heuschnupfen zum Beispiel, die Pollen aus den Haaren zu föhnen oder sie zu waschen und getragene Kleidung abends sofort in die Waschmaschine zu stecken.

Hit radio FFH, 12. April 2017

erstellt am

Honig als Wundermittel

Wer täglich zwei Esslöffel Honig zu sich nimmt, bleibt gesund, schlank und fit bis ins hohe Alter. So lautet die Quintessenz der Ernährungswissenschaftlerin Renate Frank aus Roseburg in der Nähe von Mölln. In einem gut anderthalbstündigen Vortrag veranschaulichte sie am vergangenen Samstag rund dreißig Zuhörern die vielen Vorteile, die Honig als Lebensmittel bietet. Mehr …

Hagenower Kreisblatt: 4. April 2017

erstellt am

Bienen produzieren in Städten mehr Honig

Lieber Gärten statt Wiesen: Bienen finden in Städten mehr Nahrung, sie sind dort produktiver als auf dem Land. Hauptursache für den Unterschied ist die Landwirtschaft.
Städte bieten Bienen bessere Bedingungen als landwirtschaftliche Felder und Wiesen. Das zeigt eine Studie, die Experten im Auftrag der Bundestagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen erstellt haben.

Die Analyse offenbare, dass Bienenvölker in Städten höhere Honigerträge erwirtschafteten als Landvölker, heißt es in der Studie.

In den zwei größten deutschen Städten etwa sind Bienen erheblich produktiver als anderswo: In Berlin wurden der Studie zufolge bis zu 47 Kilogramm Honig pro Volk produziert, in Hamburg sind es 40 Kilogramm – der Durchschnitt in Deutschland liege pro Jahr und Volk hingegen lediglich bei 30 Kilogramm. Mehr …

spiegelonline; 2. Januar 2017

erstellt am

Halsschmerzen?

Wenn Dich Halsschmerzen plagen, musst Du nicht sofort in die Apotheke rennen. Es gibt ein paar tolle Hausmittel, die fast genauso gut wirken wie einige Medikamente. Dazu gehört aber nicht nur eine heiße Zitrone – auch selbst gemachte Bonbons können das Kratzen im Hals lindern.

Als Geheimwaffe gegen Halsschmerzen gelten Ingwer und Honig. Zu Recht! Ingwer bekämpft Entzündungen und Honig legt sich wie ein schützender Film auf den wunden Rachen. Da liegt es also nahe, beide Wirkstoffe in leckeren Lutschbonbons zu kombinieren, um den Halsschmerzen zu Leibe zu rücken. Wer die Bonbons selber machen möchte, benötigt dafür tatsächlich nur drei Zutaten.

Bei Halsschmerzen: Bonbons selber machen

erfahren Sie mehr

turn-on.de; 26. Dezember 2016

erstellt am

Gutscheine

Neu: Gutscheine

Sei es ein Last Minute Geschenk zu Weihnachten oder ganz einfach eine süsse Überraschung. Gutscheine kommen immer gut an.

Sie können das Aussehen des Gutscheins selbst bestimmen. Wählen Sie das Sujet und die Artikel, die Sie schenken möchten. Wir erstellen für Sie den Gutschein im A5 Format, analog der Vorlage.

erstellt am

Neu- und Umbau

Im ehemaligen Stall entstehen ein nach neuesten Anforderungen ausgestalteter Schleuderraum, ein neuer, grosser Honiglagerraum und eine Werkstatt.

Bericht 6: 19. März 2017

Zur Feier des Tages: ein Brunch mit Freunden

Bericht 5: 26. Februar 2017

Die Wände sind fachmännisch isoliert. Es sieht schon fast wohnlich aus.

Bericht 4: 15. Januar 2017

Die Fenster sind angeschlagen, die ehemaligen Futterkrippenöffnungen sind zugemauert.

Bericht 3: 14. Dezember 2016

Der Bodenbelag ist eingebracht.

Bericht 2: 9. Dezember 2016

Der Boden wird nivelliert und verfestigt.

Bericht 1: 1. Dezember 2016

Der Boden ist abgesenkt, die Zu- und Ableitungen sind verlegt.

erstellt am

Schutz gegen Botulismus: Kein Honig für Kinder

Botulismus ist eine Form der Lebensmittelvergiftung. Sie ist sehr selten. Doch wenn sie vorkommt, ist die Vergiftung meist sehr heftig – vor allem bei Kleinkindern. Bei folgenden Lebensmitteln ist Vorsicht geboten.

Kinder unter einem Jahr sollten noch keinen Honig oder Ahornsirup zu essen bekommen. Denn die beiden Nahrungsmittel gehören zu den größten Infektionsquellen für Botulismus, warnt der Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte. Mehr …

N24.de; 24. November 2016