Geschrieben am

Nach diesem Essen schlafen Sie besser

Wir schlafen, wie wir essen. Denn welche Mahlzeiten wir wann zu uns nehmen, beeinflusst, wie müde und fit wir uns fühlen.

Was übrigens unsere Grossmütter schon seit langer Zeit wussten, verstehen heute auch die Wissenschaftler. Eine warme Milch mit Honig vor dem ins Bett gehen kann uns einen schnelleren Schlaf schenken. Die Milch enthält vermehrt Tryptophan, die Vorstufe des Entspannungsmelders im Hirn Serotonin. Mit ein wenig Honig gemischt gelangt das Tryptophan schneller über die Blut – Hirnschranke ins Zielgebiet und wir schlafen besser ein. mehr

20minuten.ch; 14. Oktober 2017

Geschrieben am

Für Babys ist Honig gefährlich

Honig ist zwar gesund und heilsam, für Babys aber tabu. Denn bei der Verarbeitung von Honig können Sporen des Bakteriums Clostridium botulinum in den Honig gelangen. „Für Kinder im ersten Lebensjahr ist dieser Erreger sehr gefährlich“, betont Diplom-Ökotropologin Renate Frank aus Roseburg in Schleswig-Holstein im Apothekenmagazin „Baby und Familie“. mehr

presseportal.de; 12.10.2017

Geschrieben am

Bienensterben: Langsam wissen die Behörden genug

Jede zweite Honigprobe enthält eine Neonicotinoid-Konzentration, welche Bienen schadet. Das zeigt eine neue Studie in «Science».

Insektizide der Gruppe der Neonicotinoide schaden einem grossen Teil der Bienen und anderen Blütenbestäubern. Zu diesem Resultat kommt eine am 6. Oktober in der Fachzeitschrift «Science» publizierte Studie von Wissenschaftlern der Universität Neuenburg und des Botanischen Gartens Neuenburg. mehr

infosperber.ch: Sonntag, 08. Oktober 2017 – 12:59

Geschrieben am

Wie man einen Insektenstich richtig behandelt

Jetzt im August erreicht die Wespenpopulation (leider) den Höhepunkt, fühlen sich die Tierchen bedroht, stechen sie zu. Wir zeigen dir, was bei einem Stich zu tun ist!

Nähert sich eine Wespe, nicht wedeln oder hektisch reagieren, sondern sanft wegschieben. Auch wegblasen ist keine gute Idee, denn der Kohlendioxidgehalt in unserem Atem versetzt die Tiere in Panik. Sollte es zu einem Stich kommen, hilft nur eines: Stachel aussaugen und eine Zwiebel auflegen. Mehr …

woman.at; 07.08.2017

 

 

Geschrieben am

TIPP VOM IMKER: HONIG GEGEN POLLEN-ALLERGIE

Was ist das für ein Frühling bisher: Seit Wochen richtig viel Sonne und warme Temperaturen. Doch was des einen Freud ist, ist des anderen Leid: Denn auch Pollen fliegen jetzt wieder vermehrt. Das führt zu juckenden Augen, Schniefnasen und Niesattacken. Gerade sind zum Beispiel die Pollen von Erle, Pappel und Gräsern in der Luft.

Heimischer Honig als „Gewöhnungsmittel“ gegen Pollen

Der Imker Victor Hernandez hat für alle Allergiker einen Tipp. Nämlich regelmäßig Honig aus der Region zu essen. Denn Honig enthalte immer Pollen. Und wenn man regelmäßig Honig esse, nehme der Körper dieselben Pollen auf wie die in der Luft und könne sich daran gewöhnen, so Hernandez. Das sei natürlich kein Allheilmittel und funktioniere vielleicht auch nicht bei jedem. Aber vielen würde es helfen, und man könne ja nichts verlieren, so der Imker.

Außerdem hilft bei Heuschnupfen zum Beispiel, die Pollen aus den Haaren zu föhnen oder sie zu waschen und getragene Kleidung abends sofort in die Waschmaschine zu stecken.

Hit radio FFH, 12. April 2017

Geschrieben am

Honig als Wundermittel

Wer täglich zwei Esslöffel Honig zu sich nimmt, bleibt gesund, schlank und fit bis ins hohe Alter. So lautet die Quintessenz der Ernährungswissenschaftlerin Renate Frank aus Roseburg in der Nähe von Mölln. In einem gut anderthalbstündigen Vortrag veranschaulichte sie am vergangenen Samstag rund dreißig Zuhörern die vielen Vorteile, die Honig als Lebensmittel bietet. Mehr …

Hagenower Kreisblatt: 4. April 2017

Geschrieben am

Halsschmerzen?

Wenn Dich Halsschmerzen plagen, musst Du nicht sofort in die Apotheke rennen. Es gibt ein paar tolle Hausmittel, die fast genauso gut wirken wie einige Medikamente. Dazu gehört aber nicht nur eine heiße Zitrone – auch selbst gemachte Bonbons können das Kratzen im Hals lindern.

Als Geheimwaffe gegen Halsschmerzen gelten Ingwer und Honig. Zu Recht! Ingwer bekämpft Entzündungen und Honig legt sich wie ein schützender Film auf den wunden Rachen. Da liegt es also nahe, beide Wirkstoffe in leckeren Lutschbonbons zu kombinieren, um den Halsschmerzen zu Leibe zu rücken. Wer die Bonbons selber machen möchte, benötigt dafür tatsächlich nur drei Zutaten.

Bei Halsschmerzen: Bonbons selber machen

erfahren Sie mehr

turn-on.de; 26. Dezember 2016

Geschrieben am

Schutz gegen Botulismus: Kein Honig für Kinder

Botulismus ist eine Form der Lebensmittelvergiftung. Sie ist sehr selten. Doch wenn sie vorkommt, ist die Vergiftung meist sehr heftig – vor allem bei Kleinkindern. Bei folgenden Lebensmitteln ist Vorsicht geboten.

Kinder unter einem Jahr sollten noch keinen Honig oder Ahornsirup zu essen bekommen. Denn die beiden Nahrungsmittel gehören zu den größten Infektionsquellen für Botulismus, warnt der Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte. Mehr …

N24.de; 24. November 2016

Geschrieben am

Gisele Bündchen: Das ist ihr ungewöhnliches Hobby!

Wer hätte das gedacht? Supermodel Gisele Bündchen und ihre Familie haben sich ein neues Hobby zugelegt. Kleiner Tipp: Es involviert Bienen!

Gisele Bündchen und Ehemann Tom Brady (39) sind ständig darum bemüht, ihren Kindern Lake (3 1/2) und Benjamin Rein (6 1/2) ein gesundes Umweltbewusstsein beizubringen. Zum Essen kommt nur frisches Gemüse aus dem eigenen Garten auf den Tisch, und neuerdings produziert die gesamte Familie auch ihren eigenen Honig. mehr …

Bunte.de; 22. November 2016

Geschrieben am

Warum diese 10 Lebensmittel viel länger haltbar sind als draufsteht

Wer sich strikt an das Mindesthaltbarkeitsdatum hält, wirft oft viel mehr weg als nötig. Warum Sie einige Lebensmittel deutlich länger als angegeben verwenden können und wie Sie herausfinden, ob etwas noch haltbar ist oder nicht.

Wie unter anderem die NZZ berichtet, werden in Schweizer Privathaushalten jährlich 2 etwa Tonnen Lebensmittel weggeworfen. Darunter sind oft auch Dinge, die eigentlich noch gut wären. Denn nicht immer, wenn das Mindeshaltbarkeitsdatum überschritten ist, muss das Essen auch gleich in die Tonne. Lesen Sie mehr.

nachhaltigleben; 18.11.2016