Bei den Honigbienen in Buchenloo

Das Rafzerfeld – im nördlichen Züribiet gelegen – bietet ganz besonders viele schöne „Ecken“. Eine davon ist Buchenloo, etwas abseits, am Westhang des Hügelzuges!

Hier, weit weg vom Strassenverkehr, wohnen und „arbeiten“ meine Bienen. In ihrem Einzugsgebiet finden sie grosse Wiesen, Obstbäume, fruchtbare Äcker, lichte Wälder und einen herrlichen Blick ins weite Land … kurz: Natur pur!

Sehen Sie selbst.


Vom Leben im Bienenland

1. Dezember 2016: Zwei neue Geschenksets:
alles mit Honig
geschenkset-4-honig-defje ein Glas zu 125 gr netto mit Blüten-, Crème, Sommer- und Waldhonig. 1 Flasche Appenzeller Bier Mielfiore 33 cl (Honigbier) und drei Teelichter aus Bienenwachs. CHF 34.00.
Honig und Honigpralinés

geschenkset-2-honig-def1 Glas Crèmehonig, 1 Glas Waldhonig à je 250 gr netto, 1 Säckli Honigpralinés à 120 gr. CHF 29.00.


11. November 2016: Die neueste, der regelmässig via VDRB in Auftrag gegebene, chemisch-physikalische Analyse des Waldhonigs liegt vor.

Die Probe entspricht in allen Punkten der EU-Verordnung.

Der Bericht vom 8. September 2016.


13. Oktober 2016: frisch, von der Confiseurin!                             Die Honigpralinés

honig-pralinen-200px

 

120 gr

CHF 9.50

 


27. Juli 2016, Buchenloo: Aus der Region: Reportage im Migros Magazin.

2016-07-25 titelfoto


11. Mai 2016, Buchenloo. Es ist immer wieder erstaunlich, wie wenig schöne Tage die Bienen brauchen, um Honig zu sammeln. Dank der Feuchtigkeit durch den Regen, geben die Blüten viel Nektar ab und die Honigräume füllen sich.

Meine Arbeit an den Bienen ist, sie vom Schwärmen abzuhalten und genügend Raum zu geben, damit sie sich weiter entwickeln können.
Die ersten Königinnen aus der Zucht haben bereits ein neues zu Hause gefunden.

15. April 2016, Buchenloo. Nachdem meine Bienen super ausgewintert haben, sind sie jetzt schon fleissig am Nektar sammeln in der Obst-, Löwenzahn- und Rapsblüte.
In den nächsten Tagen schlüpfen bereits die ersten Königinnen aus meiner Zucht und hoffen auf gutes Flugwetter für den Begattungsflug. Es ist herrlich zu sehen, wie die Völker sich entwickeln und gedeihen. Schon bald kommen sie in Schwarmstimmung und denken ans Ausziehen.