Bei den Honigbienen in Buchenloo

Das Rafzerfeld – im nördlichen Züribiet gelegen – bietet ganz besonders viele schöne Plätzchen. Eines davon ist Buchenloo, etwas abseits, am Westhang des Hügelzuges!

Hier, weit weg vom Strassenverkehr, wohnen und „arbeiten“ meine Bienen. In ihrem Einzugsgebiet finden sie grosse Wiesen, Obstbäume, fruchtbare Äcker, lichte Wälder und einen herrlichen Blick ins weite Land … kurz: Natur pur!


Vom Leben im Bienenland

Viele Stunden tüfteln und einen schönen Batzen investieren: es hat sich gelohnt! Die Etikettiermaschine arbeitet präzise und bringt sogar das apisuisse Goldsiegel auf die Gläser! Erfahren Sie mehr …

Erscheint in der Maiausgabe der Bienenzeitung.


Erster Weltbienentag, 20. Mai 

Auf Betreiben Sloweniens haben die Vereinten Nationen im Dezember 2017 den 20. Mai 2018 zum ersten Weltbienentag ausgerufen. Für den Tag zu Ehren der Bienen stimmten 115 UN-Mitgliedsstaaten, darunter alle EU-Staaten, die USA, Kanada, China, Russland, Indien, Brasilien und Australien. Mit diesem Tag soll unterstrichen werden, wie viele Pflanzen auf die Bestäubung von Bienen angewiesen sind und wie wichtig die Insekten für unser Ökosystem und die Landwirtschaft sind. Nach Angaben des Weltrats für Biologische Vielfalt sorgen Bienen und andere Insekten mit ihrer Bestäubung jedes Jahr weltweit für Nahrungsmittel im Wert von bis zu rund 500 Milliarden Euro.

Erfahren Sie mehr!

BR; 20. Mai 2018